Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?Der Konkurrenzkampf der Online Casinos im Internet entwickelt sich immer mehr auch zum einem Wettstreit der Servicedienstleistungen. Die Spielvariationen, die Grafik und das Design sind weitestgehend bei allen Anbietern auf einem Top-Niveau, so dass die Casinos versuchen neue Klientel mit entsprechend guten Rahmenbedingungen zu akquirieren.

Eine hohe Auszahlungsquote gehört neben dem Kundensupport, den Bonusprogrammen und dem Zahlungsportfolio auch zu den Serviceleistungen. Jedes Online Casino ist bestrebt, seinen Spieler möglichst vielfältige Methoden zu offerieren. Bei den besten Spielanbietern dürfen dabei insbesondere regionale und lokale Systeme nicht fehlen, welche nur in einzelnen Staaten genutzt werden können.

Bestimmte vor Jahren noch die klassische Banküberweisung das Geschehen, hat sich das Bild heute entscheidend geändert. Die Kunden setzen auf Tempo und sofortige Buchungen. Die alternativen Zahlungsvarianten haben den klassischen Bankzahlungen mittlerweile den Rang abgelaufen. Für die Kunden ist es extrem wichtig, die eigenen Gelder binnen weniger Minuten auf dem Spielerkonto zu wissen. Dieser Fakt ist insbesondere während einer Gaming-Runde elementar wichtig. Neigt sich das eigene Guthaben beispielsweise dem Ende entgegen, kann sofort „nachgeschossen“ werden.

Sind Einzahlungen im Online Casino verlässlich und sicher?

Alle guten Casinos arbeiten ausschließlich mit verifizierten, lizenzierten und renommierten Transferdienstleistungsunternehmen zusammen. Die Daten- und Übertragungssicherheit ist in jedem Fall zu einhundert Prozent gewährleistet. Auch das Abfischen durch Hacker ist so gut wie unmöglich. Nach unseren Online Casino Erfahrungen werden die Daten über eine SSL-Verschlüsslung verschickt. Das System ist aus dem Onlinebanking bekannt und könnte sicherer nicht sein.

Zu beachten in der Beurteilung ist, dass für den Transfer die Finanzdienstleister verantwortlich sind. Sollte es einmal zu kleineren Verzögerungen kommen, so ist in der Regel die Schuld nicht beim Spielanbieter zu finden.

Wird mein Geld bei den seriösen Casinos einwandfrei verwahrt?

Auch wenn in Deutschland von Seiten der Gesetzgeber oft etwas wirre und unverständliche Argumentationen an den Tag gelegt werden, dass Online Casinos eigentlich illegal seien, nichts davon ist wahr. Die Unternehmen, welche hinter den Spielplattformen stehen, sind meist riesige Konzerne mit Umsätzen, die keinen Vergleich zu anderen Branchen scheuen müssen. Oft sind die Holdings an der Börse gelistet. Alle guten Online Casinos sind mit einer seriösen Lizenz, vorzugsweise aus Großbritannien, Malta und Gibraltar ausgestattet und unterliegen einer ständigen und strengen Kontrolle (alle der Staaten sind EU-Mitglieder). Gerade die Malta Gaming Authority hat sich einen besonderen Namen als rigorose Regulierungsbehörde im Online-Business gemacht. Schon kleinste Unregelmäßigkeiten werden mit dem Lizenzentzug bestraft. Kunden der virtuellen Spielhallen können sich daher sicher sein, dass ihr eingezahltes Geld den Vorschriften entsprechend sicher verwahrt wird und genügend Kapitalreserven für die Auszahlungen vorhanden sind. Harakiri- und Spekulationsgeschäfte sind den Glücksspielunternehmen ausdrücklich untersagt.

Grundsätzlich werden die Gelder von den Unternehmen treuhänderisch verwaltet. Zahlreiche Casinoanbieter gehen sogar sehr offen mit den Bankdaten um. Das Leo Vegas Casino, einer unserer Top5 Anbieter, beispielsweise arbeitet mit der renommierten Avanza Bank in Schweden zusammen. Hierzulande hat sich in Sachen Zahlungsabwicklungen in den letzten Jahren die Wirecard Bank einen sehr guten Ruf erarbeitet. Zahlreiche Onlineglücksspielanbieter können eine Bankverbindung beim Finanzinstitut vorweisen.

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?

Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten für Queen Vegas (Quelle: Queen Vegas)

Einen wichtigen Punkt wollen wir aber der Fairness halber anmerken: Die Gelder werden von den Online Casinos zwar sicher verwahrt, doch sie unterliegen keinem besonderen Schutz. Schlittert ein Spielanbieter in die Pleite, sind die Kundengelder nicht gesondert geschützt. Uns ist jedoch aus den letzten Jahren kein Fall bekannt, in welchem ein Glückspielunternehmen Insolvenz anmelden musste.

Wie sicher sind meine Daten bei den Online Casinos?

Selbstverständlich ist kein Online Casino vor Hackerangriffen von außen gefeit. Daher haben es sich die Firmen zu einer Grundregel gemacht, die Kunden- und Bankdaten auf externen, abgesicherten Offline – Servern auszulagern. Prinzipiell wird kein Casino die Daten seiner Spieler an Dritte für Werbe- und Marketingzwecke verkaufen oder vermieten. Die Offenlegung der Spielerdateien erfolgt nur gegenüber Behörden beim Verdacht von Geldwäsche oder der Finanzierung von terroristischen Aktionen. In diesem Fall muss, dann ein richterlicher Beschluss vorliegen. Einsichtnahme in die Datenbänke muss zudem den Lizenzbehörden gewährt werden. Hierbei geht es vornehmlich darum den Jugendschutz zu sichern.

Noch ein Wort zur Geldwäsche. Jahrzehntelang waren die stationären Spielbanken im übertragenen Sinne die perfekte „Waschanlage“ für die Gangster dieser Welt. Sicherlich ziehen auch die Onlineanbieter entsprechende Klientel an. Nach unseren Erfahrungen haben sich die Casinos im Internet aber sehr, sehr gut geschützt. Es ist beispielsweise nicht möglich Geld einzuzahlen und ohne entsprechende Spielaktivitäten wieder abzuheben. Der Depositbetrag muss minimal einmal komplett durchgespielt werden, ehe zur Kasse geschritten werden darf. Des Weiteren arbeiten die seriösen Anbieter nach den Regeln des geschlossenen Geldkreislaufes. Sofern technisch möglich erfolgen die Auszahlungen auf dem Weg der Einzahlung. Als Alternative steht lediglich die „normale“ Banküberweisung zur Auswahl. Untersagt ist des darüber hinaus Gewinne zugunsten von Dritten zu transferieren – selbst innerhalb der Familie. Konkret heißt dies, dass ihre Abhebungen zum Beispiel nicht auf das Konto Eurer Ehefrau oder Eurer Kinder vollziehen dürft.

Die Zahlungsmethoden für die Online Casinos im Überblick

Das Transferportfolio der Casinoanbieter ist mittlerweile derart riesig, dass es unmöglich ist alle Bezahlwege vorzustellen. Wir wollen uns folgend auf die wichtigsten Methoden konzentrieren, welche für die deutschen Spieler offen stehen. Grundsätzlich kann zwischen vier Kategorien unterschieden werden – den Kreditkarten, den e-Wallets, den Direktbuchungssystemen sowie den Prepaidmethoden. Auch eine Einzahlung per Handy ist im Online Casino möglich. Wie sieht es eigentlich bei den Sportwettenanbietern aus? Hier geht es zu den Einzahlungsmethoden bei den Sportwettenanbietern.

Kreditkarten

Anerkannt werden die Kreditkarten von Visa und MasterCard einschließlich der dazugehörigen Debitversionen. Bei den sogenannten „Prepaid-Kreditkarten“ ist natürlich darauf zu achten, dass diese vorab mit dem entsprechenden Guthaben versehen werden. Eine kleine Besonderheit ist die Entropay Karte, welche nur virtuell funktioniert, jedoch auf Visa-Basis genutzt wird.

Einige Online Casino akzeptieren zudem Einzahlungen mit Diners Club. Die gute alte American Express Karte hingegen spielt im virtuellen Glücksspielgeschäft kaum noch eine Rolle.

Die Abwicklung an der Kasse ist recht einfach. Ihr müsst nur Eure Kreditkartennummer, die Prüfziffer, das Ablaufdatum und Euren Name eingeben. Die Gutschrift des Betrags erfolgt binnen weniger Minuten. Achtung: Es gibt einige Online Casinos, bei welchen die Kreditkarten-Deposits mit entsprechenden Gebühren versehen sind.

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?

Einige der Auszahlungsoptionen von Eurogrand (sogar PayPal ist möglich), mit Ankündigung der Wartezeit (für die Identitätsprüfung usw.)

Direktbuchungssysteme

Mit den Direktbuchungssystemen lassen sich die Banküberweisungen in Echtzeit aufs Spielerkonto bringen. Hierzulande wird der Markt von zwei Unternehmen dominiert.

  1. Sofortüberweisung: Die Sofortüberweisung wird von 99 Prozent aller deutschen Bank akzeptiert.
  2. GiroPay: Das Direktbuchungssystem ist auf die Sparkasse, die Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Postbank zugeschnitten.

Weitere bekannte Anbieter sind beispielsweise Trustly und Instant Banking. In Österreich wird der Markt von EPS dominiert – einem Partnerunternehmen von GiroPay.

Während des Transfers werdet ihr mit dem Onlinebanking Eurer Bank verbunden, um dort die Zahlung auszuführen. Die Finanzdienstleister stehen dann quasi als Garant zwischen Euch und den Casinos. Obwohl der Spielanbieter das Geld physisch noch nicht auf dem Konto hat, dürft ihr bereits mit dem Kapital agieren.

e-Wallets

Besonders beliebt bei den Casino-Einzahlungen – aber auch bei den Auszahlungen – sind die e-Wallets. Die bekannteste e-Geldbörse der Welt ist ohne Frage Paypal. Weitere wichtige Zahlungsmethoden sind Skrill by Moneybookers und Neteller.

Eine untergeordnete Rolle spielen zudem solche Finanzdienstleister wie Webmoney oder Qiwi.

Während der Transferabwicklung an der Casinokasse werdet Ihr zum direkt zum Finanzunternehmen weitergeleitet. Dort müsst Ihr Eure Einzahlungen mit der persönlichen ID und dem Passwort bestätigen.

Prepaidmethoden

Im Bereich der Prepaidmethoden steht mittlerweile die Paysafecard nahezu allein auf weiter Flur. Alle anderen ehemaligen Finanzdienstleister haben sich mittlerweile vom Markt zurückgezogen oder können hinsichtlich der Casino Einzahlung vernachlässigt werden.

Auch interessant:
Spin Station Casino Einzahlung und Auszahlung

Die Codes der Paysafecard könnt ihr im stationären Handel erwerben, beispielsweise in zahlreichen Tankstellen, beim Lebensmittel-Discounter oder im Zeitschriftenhandel.

An der Kasse im Online Casino ist dann nur der 16stellige Code einzugeben und schon steht Euch das Spielkapital zur Verfügung. Die Paysafecard ersetzt im Internet quasi das Bargeld. Aus deutscher Sicht ist jedoch etwas Vorsicht angesagt. Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren die Zügel nach und nach straffer gezogen. Anonyme Deposits sind nur noch bis zu maximal 100 Euro möglich.

Welche Dinge seitens der Banken waren in der Vergangenheit Gang und Gebe?

In der Vergangenheit ist es oft vorgekommen, dass sowohl Banken als auch alternative Zahlungsanbieter die Transaktion zu den Glücksspielunternehmen verweigert haben. Dieses kundenunfreundliche Verhalten gibt’s heutzutage jedoch nicht mehr. Die Spielanbieter haben sich einen seriösen und sicheren Ruf erarbeitet, welcher sich selbst bis zum „stursten“ Bank-Manager herumgesprochen hat.

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?

Einige der Auszahlungsmethoden beim CasinoClub: An den geringen Bearbeitungszeiten wird deutlich, das CasinoClub besonders viel Wert auf schnelle Auszahlungen legt.

Zu beachten sind die grundsätzlichen Einzahlungslimits der Casinos. Meist sind die entsprechenden Transferwege mit Mindest- und Maximalgrenzen belegt. Spieler, welche darunter oder darüber bleiben, stoßen beim Einzahlungsvorgang sofort auf Schwierigkeiten.
Es empfiehlt sich vorab die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau zu lesen. Bei der Auswahl der bevorzugten Einzahlungsmethode sollten auch die Gebühren verglichen werden, welche einige Casinos auf bestimmte Bezahlmethoden erheben.

Wie funktioniert die Verifizierung / Legitimation im Online Casino?

Jedes seriöse Online Casino ist verpflichtet, spätestens vor der ersten Gewinnauszahlung die Identität seiner Spieler zu prüfen. Diese Regelung ist im Allgemeinen in den Lizenzauflagen der Behörden festgeschrieben. Gleichzeitig schützt sich der Glücksspielanbieter damit vor Geldwäsche und Betrug.

Bei den meisten Casinos ist es ausreichend einen Personalausweis, Pass oder Führerschein einzureichen. Des Weiteren ist ein neuerer Adressnachweis notwendig. Anerkannt werden hierbei amtliche Meldbescheinigungen sowie Versorgerrechnungen (Strom, Heizung, Gas, Wasser, Telefon), welche nicht älter als drei Monate sein dürfen. Möglicherweise werden noch Kontoauszüge und Kreditkartenkopien gefordert. Wir empfehlen jedem Spieler, die Dokumente direkt nach der Registrierung zum Casino zu senden, um später eventuelle Wartezeiten zu umgehen. Bei sehr hohen Gewinnen ist es des Weiteren oft notwendig, dass die entsprechenden Papiere vorab von einem Notar bestätigt werden. Nach unseren Erfahrungen kommt diese Regel jedoch nur dann zum Tragen, wenn Du beispielsweise einen Jackpot knackst.

Warum könnte die erste Einzahlung etwas länger dauern?

Ein Teil der Casinos prüft seine neuen Kunden direkt nach der Anmeldung. Ist dieser Vorgang noch nicht abgeschlossen, kann die Einzahlungsbuchung auf dem Spielerkonto manchmal ein wenig auf sich Warten lassen. Es gibt sogar einige, wenige Anbieter, welche den kompletten Legitimationscheck voranstellen. In diesem Fall wird der Deposit vorerst komplett verweigert. Der Gang zur Kasse ist erst möglich, nachdem der Spieler vollständig freigeschalten wurde.

Wer den herkömmlichen Bankweg wählt, sollte ohnehin eine etwas längere Laufzeit einkalkulieren. Nach unseren Erfahrungen bei der Casino Einzahlung sind zwei bzw. drei Werktage Standard.

Welchen Vorteil bietet PayPal als Einzahlungsmöglichkeit?

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?PayPal kann mit einer exzellenten Sicherheit und sehr schnellen Buchungen überzeugen. Gleichzeitig hat sich der Finanzdienstleister einen sehr guten Namen mit seinem Online-Käuferschutz gemacht. Fühlt sich ein Spieler von seinem Casinoanbieter nicht korrekt behandelt, besteht immer die theoretische Möglichkeit das Geld via PayPal zurückbuchen zulassen. Der Normalfall ist dies natürlich nicht, da die Leistungen des Casinoanbieters in der Regel schon mit der Bereitstellung der Spielplattform erbracht sind. Jedoch kann man gemeinsam mit PayPal einen Disput eröffnen und um Klärung bitten.

Ein nicht unwesentlicher Vorteil ist die Datensicherheit für die Kunden. Weder Bank- noch Kreditkarteninformationen müssen offen gelegt werden. Alle vertraulichen Daten bleiben bei PayPal unter Verschluss. Es erfolgt keine Übermittlung an den Casinobetreiber.

Des Weiteren gilt PayPal als Seriositätskennzeichen für die virtuellen Spielotheken. Das amerikanische e-Wallet geht nur mit ausgesuchten, sehr sicheren Glücksspielunternehmen eine Zusammenarbeit ein. Vorab werden die Anbieter von der internen Paypal Sicherheitsabteilung auf Herz und Nieren gecheckt.

Welche Schritte sind üblich, um im Casino einzuzahlen?

Der Einzahlungsvorgang ist bei den meisten Casinos ziemlich identisch gestaltet. Wir möchten Euch an dieser Stelle kurz das Vorgehen erläutern. Grundvoraussetzung ist natürlich, dass Ihr Euch vorab beim Online-Anbieter vollständig registriert haben.

  1. Loggt Euch mit Eurem Benutzername und dem Passwort im Online Casino ein.
  2. Geht in der Spielerlobby zum Menüpunkt „Kasse“ oder „Banking“.
  3. Wählt dort „Einzahlung“ oder „Deposit“ aus.
  4. Gebt den gewünschten Einzahlungsbetrag ein.
  5. Euch werden in der Regel alle Transfermöglichkeiten übersichtlich eingeblendet. Trefft Eure Entscheidung.

Im Anschluss müsst Ihr im Normalfall nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Das detaillierte Vorgehen ist abhängig von der gewählten Bezahlmethode:

  • A: Wenn Ihr mit einer Kreditkarte bezahlt, füllt die vorgegebenen Felder aus. (Kartennummer, Prüfziffer usw.).
  • B: Wählt Ihr ein e-Wallet, so erfolgt die Weiterleitung auf die Anbieterseite, um dort die Zahlung mit der ID und dem Passwort zu bestätigen.
  • C: Die Direktbuchungssysteme leiten Euch direkt zu Homepage der Hausbank weiter. Vollzieht dort die Zahlung mit Eurer PIN und einer TAN.
  • D: Erfolgt Eure Einzahlung mit einer Prepaidvariante, so müsst ihr lediglich den vorher erworbenen Zahlencode eingegeben.

Eine Besonderheit ist ohne Frage die normale Bankeinzahlung. Wählt ihr den herkömmlichen Zahlungsweg, so wird Euch lediglich ein variables Symbol eingeblendet, welches als Verwendungszweck zu nutzen ist. Wichtig: Nehmt keine Deposits ohne die Angaben dieser Daten vor. Der Spielanbieter kann ansonsten die Zahlungen Eurem Konto nicht zuordnen.

Welche Limits sind bei den Ein- und Auszahlungen zu beachten?

Aus verwaltungstechnischen Gründen ist es für Casinos logischerweise unsinnig Kleinstüberweisungen zu genehmigen. Die minimale Einzahlungssumme liegt in der Regel, abhängig von der Transfermethode, zwischen nur kleinen fünf und zehn Euro. Auszahlungen sind oft ab 20 oder 30 Euro möglich. Auch die maximalen Summen sind pro Transfer begrenzt, sowohl im Ein- als auch im Auszahlungsbereich. Die Casinos unterscheiden zwischen monatlichen Gesamteinzahlungslimits und einzelnen Höchstgrenzen, welche von der Bezahlmethode abhängig sind. Das Monatslimit dient insbesondere zur Spielsuchtprävention. Expansive Spieler werden so von übermäßigen finanziellen Ausgaben abgehalten. Die Auszahlungen der Casinos beruhen auf einem straffen Risikomanagement, das heißt monatlich darf nur eine bestimmte Summe abgehoben werden. Höhere Gewinne werden in Raten ausgezahlt.

Welche Neukundenboni auf die erste Einzahlung werden üblicherweise angeboten?

Der Neukundenbonus der Casinos ist mittlerweile bei vielen Anbietern sehr flexibel und bietet für jeden Spielertyp das richtige Angebot. Dabei werden Hobby- und Freizeitspieler ebenso berücksichtigt wie professionelle High Roller. Üblicherweise können Bonifikationen bis zum dreifachen der eigenen Einzahlung abgegriffen werden. Dabei ist zu beachten, dass die Prämien grundsätzlich an Umsatzbedingungen geknüpft sind, welche erfüllt werden müssen, ehe die Auszahlung beantragt werden kann. Wir möchten Euch folgend drei sehr gute Bonusprogramme vorstellen.

Eurogrand Casino – 300% bis zu 300 Euro

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?Das Eurogrand Casino unterscheidet zwischen Normalspielern und High Rollern. Regulär beginnen die neuen Mitspieler mit einem 300%igen Bonus von bis zu 300 Euro. Ihr müsst also lediglich 100 Euro einzahlen, um mit 400 Euro durchzustarten. Als Mindesteinzahlung sind 25 Euro vorgeschrieben. Kleinere Deposits zwischen 10 und 24 Euro werden aber noch immer mit einer Verdopplung des Kapitals belohnt. Die Mid Roller erhalten eine pauschale Matchprämie von 600 Euro, sofern sie mindestens 300 Euro an der Kasse hinterlassen. Die Topspieler können sogar 1.000 Euro abgreifen, jedoch ist hierfür ein Deposit von 2.000 Euro notwendig.

bet365 Casino

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?Das bet365 Casino hat unseren Erfahrungen nach ebenfalls einen Bonus im Angebot. Es gelten die AGB von bet365.

Betway Casino – Maximal bis zu 1.000 Euro

Einzahlungsmöglichkeiten in Online Casinos – welche werden unterstützt?Im Betway Casino können die neuen Mitspieler insgesamt ein zusätzliches Spielguthaben von 1.000 Euro erhalten. Zu beachten ist hierbei aber, dass sich der Bonus über die ersten drei Deposits erstreckt, welche allesamt innerhalb von einer Woche vollzogen werden müssen. Folgende Prämien gibt’s genau:

  • Erste Einzahlung: 100% bis zu 250 Euro
  • Zweite Einzahlung: 25% bis zu 250 Euro
  • Dritte Einzahlung: 50% bis zu 500 Euro

Wie lange dauern Auszahlungen und welche Casinos sind besonders schnell?

Die besten Online-Casinoanbieter zahlen die Gewinne sofort nach Anforderung aus. Dies heißt in der Praxis, dass die Buchungen zu den Online-Bezahlmethoden innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Banküberweisungen und Kreditkartenauszahlungen dauern in der Regel zwischen zwei und drei Tagen. Einen etwas anderen Weg gehen das William Hill- und das Eurogrand Casino. Hier unterliegen die Auszahlungsanforderungen einer viertägigen Wartefrist, bevor das Geld überwiesen wird. Innerhalb dieser Zeit hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit die Abhebung zu stornieren.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: 0.0 (0 Stimmen)


Schnelleinstieg

Weitere Informationen

Verantwortungsbewusst Spielen

Sportwettenvergleich.net unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Wenn Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.

over18 Logo

casino.sportwettenvergleich.net